Bei Fragen oder Unklarheiten zu meinen Produkten nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf!

JBL PROAQUATEST SiO2 Silikat

14,03 

Schnelltest zur Bestimmung des Silikatgehalts in Süß- & Meerwasser-Aquarien

  • Silikate (Kieselsäure) sind die Ursache für unschöne Kieselalgen. Mit diesen Test bestimmen Sie den Silikatgehalt zur Kieselalgenkontrolle in Süß- und Meerwasser-Aquarien
  • Labor-Komparatorsystem zum Ausgleich von Wassereigenfärbung: Glasküvetten mit Probenwasser füllen, Reagenzien in eine Küvette zugeben, Küvetten in Halter platzieren, Werte auf Farbkarte ablesen
  • Anwendung: Bei Neueinrichtung, zur Leitungswasserkontrolle und bei Kieselalgenproblemen
  • Lieferumfang: 1 Silikat-Test für ca. 50 Messungen. Inkl. 2 Reagenzien, 2 Glasküvetten mit Schraubverschluss, Dosierlöffel, Spritze, Komparatorblock und Farbskala. Nachfüll-Reagens separat erhältlich

Lieferzeit: 3-7 Tage

Artikelnummer: JBL_2411800 Kategorie:

Beschreibung

Gesundes Aquarium mit naturnahen Verhältnissen
Die richtigen Wasserwerte im Aquarium hängen vom Fischbesatz und den vorhandenen Pflanzen ab. Auch wenn das Wasser klar aussieht kann es belastet sein. Bei schlechten Werten können sich Krankheiten oder Algen im Aquarium bilden. Für ein gesundes Aquarium mit naturnahen Verhältnissen ist eine regelmäßige Kontrolle und Anpassung der Wasserwerte wichtig.

Für jede Wasseranalyse bietet JBL Wassertests in Form von Schnelltests oder Farbumschlagtests an. Diese ermitteln einen bestimmten Wert oder mehrere Werte gleichzeitig. Mit diesen Wassertests können Algenprobleme erkannt und negative Nitrat-, Nitrit-, Kalium-, Magnesiumwerte etc. festgestellt werden.

Warum testen?
Silizium ist eines der häufigsten Elemente auf der Erde. Bei der Verwitterung von Silikatgesteinen gelangt Silizium in Form von Silikat in Oberflächen- und Grundwasser. Leitungswasser enthält deshalb je nach Beschaffenheit des Untergrundes der betreffenden Region verschieden hohe Gehalte an gelöstem Silikat. Von Bedeutung für die Aquaristik und Gartenteich ist Silizium als Nährstoff für Kieselalgen, einige Wasserpflanzen sowie Kieselschwämme und manche andere wirbellosen Tiere.

Empfohlene Silikatwerte:
Süßwasseraquarium (Gesellschaftsaquarium): 0-2,0 mg/l
Malawi- Tanganjikasee-Aquarium: Da die aufwuchsfressenden Fischarten der Seen gerne Kieselalgen fressen, spielt der Silikatgehalt hier keine Rolle. Ohne Aufwuchsfresser sollte er bei 0-2,0 mg/l liegen
Pflanzenaquarien mit wenigen Fischen (Aquascaping): 0-2,0 mg/l
Meerwasseraquarien: 0-1,0 mg/l
Teiche: 0-2,0 mg/l

 

 

JBL SiO2 1 – Sicherheitsinformationen gemäß GHS
Signalwort
Gefahr
Gefahrensymbol
  • GHS05
Gefahrenhinweis
H314: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
H318: Verursacht schwere Augenschäden.
Sicherheitshinweis
P101: Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P303+P361+P353: BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen [oder duschen].
P305+P351+P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P501a: Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen Vorschriften.
Gefahrbestimmende Komponente
7664-93-9: Schwefelsäure
JBL SIO2 2 – Sicherheitsinformationen gemäß GHS
Signalwort
Gefahr
Gefahrensymbol
  • GHS05
Gefahrenhinweis
H314: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
H318: Verursacht schwere Augenschäden.
Sicherheitshinweis
P101: Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P303+P361+P353: BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen [oder duschen].
P305+P351+P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P501a: Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen Vorschriften.
keyboard_arrow_up